Team4Winners Mundschutzspende Schwarzwaldschule Appenweier

Das Sozialprojekt Team4Winners spendet für die ganze Schwarzwaldschule in Appenweier 450
wiederverwendbare Mundschutzmasken und Halstücher sowie für die Team-Kinder 50 Trinkflaschen dazu.
Das Sozialprojekt Team4Winners, das über Sportangebote an Schulen die Integration von Kindern mit Migrationshintergrund und aus allen sozialen Schichten fördert, wurde in seinen Aktivitäten durch die Corona-Pandemie komplett ausgebremst.
Auch wenn die Schüler nun wieder in die Klassenzimmer dürfen, an gemeinsamen Schulsport ist noch nicht zu denken.
Umso wichtiger ist es denProjektverantwortlichen von Team4Winners, die Schulen auch in dieser Zeit zu unterstützen.
„Wir haben uns überlegt, was wir in Corona-Zeiten tun können, wenn kein Sport möglich ist“, sagte
Erik Füssgen, Mitglied im Vorstandsteam von Team4Winners und Betreuer des Projektes in Appenweier seitens des Rotary Clubs Achern-Bühl.
Georg Franke, Schulleiter an der Schwarzwaldschule in Appenweier: „Hier kommen jeden Morgen Kinder ohne Maske an und wir sind froh, unsere Kinder und insbesondere die im Team von Team4Winners mit Masken unterstützen zu können – eine hervorragende Idee“.
Am Mittwoch trafen sich Schulleiter, Bürgermeister Tabor und die Projektverantwortlichen an der
Schule zur Übergabe. Bürgermeister Manuel Tabor bedankte sich im Namen aller Bürger.
„Als Schulträger sind wir auch auf Partner von außen angewiesen“, sagte er.
Was das Integrationsprojekt leiste, sei von unschätzbarem Wert.

Mundschutzaktion Kehler Zeitung

Das Sozialprojekt Team4Winners spendet je 300 Mundschutzmasken und 50 Trinkflaschen
an sechs Kehler Schulen und die Willstätter Moscherosch-Schule.
Das Sozialprojekt Team4Winners, das über Sportangebote an Schulen die Integration von
Kindern mit Migrationshintergrund und aus allen sozialen Schichten fördern will, wurde in
seinen Aktivitäten durch die Corona-Pandemie komplett ausgebremst.
Auch wenn die Schüler nun wieder in die Klassenzimmer dürfen, an gemeinsamen Schulsport
ist noch nicht zu denken.
„Wir haben uns überlegt, was wir in Corona-Zeiten tun können, wenn kein Sport möglich ist“,
sagte Imogen Remmert, Leiterin der Falkenhausenschule und selbst im Vorstand von
Team4Winners. „Hier kommen jeden Morgen Kinder ohne Maske an, weil ihre Eltern nicht
so gut deutsch können und die Elternbriefe nicht verstehen.“ Daraus erwuchs die Idee, den
sieben Schulen, die bei Team4Winners mitmachen, jeweils 300 Mundschutzmasken und 50
Trinkflaschen zur Verfügung zu stellen.
Am Mittwoch trafen sich Schulleiter, Elternvertreter und die Projektverantwortlichen an der
Falkenhausenschule zur Übergabe.
„Es ist uns eine große Ehre, einen kleinen Beitrag für die nachhaltige Gesundheit unserer
Schüler leisten zu können“, sagte Jürgen Siegloch vom Verein Team4Winners. OB Toni
Vetrano bedankte sich im Namen aller Bürger. „Als Schulträger sind wir auch auf Partner von außen angewiesen“, sagte er. Was das Integrationsprojekt leiste, sei von unschätzbarem Wert.

Sander Fußballerinnen besuchen Falkenhausenschule Kehl

Im Rahmen des Integrationsprojekts -Team4Winners- besuchten vier Fußballerinnen des Sc Sand am Donnerstag die Falkenhausenschule in Kehl. Nachdem sich die vier Sander Fußballerinnen Jana Vojtekova, Marina Georgieva, Viktoria Pinther und Isabelle Meyer bei den Kindern vorgestellt hatten, durften diese ihnen Fragen stellen, die sie einem Fußballprofi schon immer stellen wollten. Bevor es aber die heiß  begehrten Autogrammkarten von den Fußballerinnen überreicht bekamen, mussten sie sich diese zuerst verdienen. Zusammen mit ihrem Trainer führten sie den Profis einen eingeprobten Tanz vor.  Mit den Autogrammkarten ausgestattet ging es dann zusammen auf das Gruppenfoto.

Team4Winners Team wünscht Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Liebe Team4Winners Freunde,

ein erfolgreiches Team4Winners Jahr geht zu Ende, über 20 Schulen unterstützt Team4Winners mit zusätzlichen Sportunterricht mit viel Integration. Ein tolles Projekt wo weiterhin wachsen will mit dem Motto: „Zusammen sind wir stark“.

Jetzt wünschen wir erstmal ganz schöne Weihnachten, ein tolles Fest mit der Familie und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019.